«SMOKEY STEN»

Smoked Baltic Porter

Schwarz, stark, leicht geraucht. Baltic Porter, der starke untergärige Bruder des leichten obergärigen Inselgebräus, angeraucht und mit Kraft gehopft (Taurus, Cascade und Chinook). Trägt den Rauch leicht vor sich her, kommt dann mit der Kraft des gerösteten Malzes und der Wucht seiner Stammwürze

HOPFENHÄCKER: „Schokoladig, cremig – bärig malzaromatisch. Black is beautiful!“

«So schee wars überhaupt no nia!»

Zutaten:
Wasser, GERSTENMALZ, Hopfen, Hefe. Sonst nix.

Naturbelassen und unfiltriert

Alk. 7,5 % vol
0,33 l Pfandflasche

Hopfenintensität/Hopfenbittere:
Hopfenhäcker Icon BittereHopfenhäcker Icon Bittere

Malzaroma:
Hopfenhäcker Icon MalzaromaHopfenhäcker Icon MalzaromaHopfenhäcker Icon MalzaromaHopfenhäcker Icon Malzaroma

Hopfenhäcker-Grad:
Hopfenhäcker GradHopfenhäcker GradHopfenhäcker GradHopfenhäcker Grad

Smokey Sten – Baltic Porter

Baltisches Porter (auch engl. Baltic Porter) ist eine Variante der Biersorte Porter. Der Name leitet sich von der Region Baltikum östlich der Ostsee ab.

Historisch entstand der Name für ein Handelsbier, welches britische Porterbrauereien für den baltischen Raum produzierten. Wegen des langen Transportwegs wurde das Bier mit einem höheren Alkoholgehalt von 7,5 bis 9 Vol.-% gebraut. Ebenso wurde auf mehr Restsüße und Bitterstoffe im Bier geachtet, welche stärker sind als z. B. im Londoner Porter. Es wird vermutet, dass durch die Reifung während des Transports ein sehr gut gereiftes und süffiges Bier entstand.

Da dieses Bier im Baltikum populär wurde, übernahmen lokale Brauereien die Herstellung. Wegen des Klimas war jedoch die Herstellung mit britischen obergärigen Ale-Hefen nicht möglich, weshalb dort bis heute das Bier mit untergärigen Hefen gebraut wird. (Wikipedia)


Der Freundliche vom H1 passt genau zum tiefschwarzen Smokey Sten!