Brothers

«IP Brothers»

India Pale Lager

Ein IPA – India Pale Ale – wie noch nie zuvor gebraut: Mit untergäriger Hefe wird es zum Münchner Indisch Pale Lager. Anstelle der Fruchtigkeit einer Ale-Hefe tritt hier die Feinheit der oberbayrischen Lager-Hefe. Die dadurch gewonnene Klarheit in Geschmack und Geruch trägt das wilde Spiel der Hopfenaromen aus den Sorten Amarillo, Centennial, Citra, Chinook und Taurus und bindet die voluminöse Hopfenbittere erstklassig ein.

HOPFENHÄCKER: „Craft-Stoff für IP Brüder und Schwestern mit dem richtigen Sound. Ois Chicago – sowieso!!“

«So schee wars überhaupt no nia!»

Zutaten: Wasser, GERSTENMALZ, Hopfen, Hefe. Sonst nix.

Naturbelassen und unfiltriert

Alk. 6,5 % vol
0,33 l Flasche

Hopfenintensität/Hopfenbittere:
hopfenhacker_dunkelhopfenhacker_dunkelhopfenhacker_dunkelhopfenhacker_dunkel

Malzaroma:

Hopfenhäcker-Grad:

Hopfenhäcker - IP-Brothers

Auf die Flaschen….aufgspuit wird’s: „boarisch, indisch“! Kreativ-Bier-Musi – noch nie zuvor gehört, noch nie zuvor geschmeckt, weil: Noch nie zuvor gebraut!

IPA – India Pale Ale, ein Sound aus der Flasche, das allen Malzbrüdern, allen IP Brothers, allen IP Sisters den Stuhl unterm Hintern wegzieht. Spätestens dann, wenn dir ein wildes Spiel von Hopfenaromen durch die Nase steigt, die oberbayerische Hefe so untergärig daherkommt, weißt du, wo die richtige Musi spuit, welch´ seltener Tropfen durch deine Kehle tanzt: IP Brothers‘ IPL…that´s Rock´n´ Roll, made by Minga – der Rest ist Schlager!

Stadtschreiber W.A. Riegerhof

Der Münchner Künstler H1 trifft die Brüder genau.

Wies‘n Zandi H1 - IP Brothers
Left Menu Icon
Logo Header Menu
   

Facebook